Herzlich willkommen bei RFT bloggt! 

 

Die meisten wissen es: RFT ist schon seit Jahrzehnten mein Kürzel. Manchmal spiele ich mit dem Gedanken eine eigene Republik zu gründen. Republic Federal Thomas, kurz RFT, würde sich als Heimat der Thomaner anbieten. Aber mit Blick auf die bekloppten Reichsbürger, ist eine Republikgründung nicht ratsam. Das sehe ich ein! Also konzentriere ich mich auf den facettenreichen Alltag, der genug Stoff für meine Bücher, Kommentare und Vorträge liefert.
 

Kontakt: presse@rudolf-thomas.de, Tel. 0931/46 58 39 02

 

 

 

 

Würzburg, 11.03.17 - Mit den "Saboteuren des Glücks" von TV Touring in der sehr beliebten Sendung "Mein Leibgericht". Links Koch Christian Riedmayer und in der Mitte Moderator Chris Göpfert.

Zur Mediathek "Mein Leibgericht"...

Wer hat das Mobbing erfunden? 

 

Professoren verweisen gerne auf die Verhaltensforschung der Tierwelt. Allen voran Konrad Lorenz (1903-1989), einer der Mitbegründer der Verhaltensforschung.
Sozialpädagogen und Psychologen verweisen gerne auf den Schweden Professor Dr. Heinz Leymann (1932-1999).

Aus der wissenschaftlichen Ecke rausgeholt und alltagstauglich beschrieben hat Rudolf F. Thomas das Thema im Jahr 1993. Seither steht Mobbing in einem ganz engen Zusammenhang mit seinem Namen. Mit seinem Buch „Chefsache Mobbing“ sorgte er in den Medien dafür, dass Mobbing im deutschen Sprachgebrauch zum gängigen Begriff für Psychoterror am Arbeitsplatz wurde.

Nun hat der vielseitige Autor mit „Saboteure des Glücks“ erneut einen hilfreichen Ratgeber für den Umgang mit Negaholikern, Hatern, Mobber & Co veröffentlicht. Und ähnlich wie in den 90er-Jahren mit der Frage nach Mobbing, erreicht ihn jetzt immer wieder die Frage, wer sind denn die Negaholiker? 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright made by Rudolf F. Thomas, Autor & Publizist, 97082 Würzburg, 0931/46 58 39 02, presse@rudolf-thomas.de

Anrufen

E-Mail