Wir sollen mehr trinken! Können Sie sich daran erinnern, wann Sie das letzte Mal wirklich Durst hatten? So richtig ausgelaugt und kurz vor dem Austrocknen? Drei bis vier Tage halten wir es ohne Flüssigkeitszunahme aus, bevor die Lampe ausgeht. Die tägliche Flüssigkeitsaufnahme liegt durchschnittlich bei 2,5 Litern. Im Wettbewerb um die Anteile dieser 2,5 Liter streiten sich alle, die Flüssigkeit produzieren: Milchwirtschaft genauso wie Kaffeeröster. Brauereien, Fruchtsafthersteller, Mineral- als auch Limonadenhersteller. Winzer nicht zu vergessen! Allen Herstellern wäre es dem Wachstum zuliebe, recht, wenn wir mehr trinken würden. Tun wir aber nicht, weil wir es einfach nicht schaffen. Das Wachstum ist also begrenzt. Mehr dazu im RFT-Newsletter.

Kennen Sie Ihre Saboteure des Glücks?
 

Gehen Ihnen problemorientierte Kollegen, Besserwisser, süffisante Witzbolde und Negaholiker auf den Wecker? Nerven Chef und Chefin? Stehen Sie sich oft selbst im Weg? Dann hilft Ihnen der umfangreichste Ratgeber im Umgang mit Ihren Saboteuren des Glücks. Die zahlreichen praktischen Lösungen und rhetorischen Tipps zeigen Ihnen, was Sie tun können, um sich von den Saboteuren des Glücks zu befreien. 

Oft schreckt das Buch, so schreiben mir Leserinnen und Leser, potenzielle Mobber, Belästiger, Negaholiker und Psychopathen schon alleine dadurch ab, nur weil es erkennbar auf dem Schreibtisch liegt. Mehr...  
Hardcover, Paperback oder als E-Book: 356 Seiten, ISBN-10: 3734560519, ISBN-13: 978-3734560514
Verlag tredition GmbH Hamburg     

RFT-Newsletter, Kolumnen, Termine

Rhetorik: Schlagfertig

Wir reden zu viel falsch und zu lange! Das ist nicht schlagfertig und auch nicht sinnvoll. Ja! Nein! Bitte und Ignorieren reichen oft aus. Schlagfertigkeit ist wie Boxen: Zack, der Schlag muss auf Anhieb treffen, um nicht selbst weiter getroffen zu werden.    RFT-Newsletter...

Teamarbeit macht träge!

T.e.a.m. steht oft für, "Toll ein anderer macht´s". Seit Jahren geht in vielen Unternehmen der Teamgeist umher. Entsprechend träge sind die Organisationen. Mit vielen Teamplayern geht allgemein nichts vorwärts, schon gar kein Umsatz. Mehr steht im RFT-Newsletter...(10.08.17)

RFT-Late Night ab Oktober

Das RFT-Sommerlager endet am 22. September. Ab Oktober startet das Herbst/Winter-Programm, das auch wieder die RFT-Late Night beinhaltet. Vorträge und knackige Seminare zur späten Stunde. Los geht es mit den "Saboteuren des Glücks" am 19. Oktober in Würzburg.    

Wording: Plattitüden

Aktuell geht es im Kommentar der Woche um Plattitüden. Meine Kommentare und Kolumnen der Woche haben schon eine lange Tradition. Mehr Beobachtungen und Sichtweisen lesen Sie in meine Kommentare der Woche...  Zuschriften senden Sie bitt an presse@rudolf-thomas.de

"Bratwürschte in Udobia"

 

Er ist auf dem Weg, mein erster Roman. "Bratwürschte in Udobia" lautet der Titel in fränkischer Schreibweise. Udo ist die Romanfigur. In Würzburg gibt es bestimmt viele Udos, aber nur einer von ihnen, war der Udo. Das "Udobia" ist ein Fantasialand mitten in einer realen, aber durchaus verrückten Welt, in der sich, so scheint es, Fantasten begegnen.

Quellenangaben


Das mit dem Copyright ist so eine Sache! Sehr oft sehe ich mich gezwungen, die Verwendung meiner urheberrechtlich geschützten Titel und Texte zu "ergoogeln". Und was stelle ich fest? Da macht ein renommierter Seminarveranstalter aus meinem Buchtitel "Durchwahl zum Erfolg" eine Seminarreihe. Ein anderer findet mein kreiertes Kunstwort Viperalisierung so toll, dass er es für eigene Zwecke, ohne Quellenangabe versteht sich, benutzt. "O, Entschuldigung! Das wussten wir nicht!" Geistiger Ladendiebstahl nenne ich so ein Vergehen. Auch "Saboteure des Glücks" wird häufig zweckentfremdet, indem z. B. zum Titel Zahlen hinzugefügt werden. 

Wer hat das Mobbing erfunden? Mehr...

Sechs Sachbücher von Rudolf F. Thomas: 
Chefsache Mobbing, 1993;
Kampf der Bürokratie, 1994;
Durchwahl zum Erfolg, 1995;
Leistungsmarketing, 1996;
Let´s go online, 1997 und Saboteure des Glücks, 2016.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright made by Rudolf F. Thomas, Buchautor und Publizist, 97082 Würzburg, 0931/46 58 39 02, presse@rudolf-thomas.de

Anrufen

E-Mail